Skip to main content

Was ist ein Bohrmaschinenständer?

Ein Bohrmaschinenständer = Eine Geheimwaffe?

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen etwas über einen Bohrmaschinenständer erzählen. Eventuell ist es ein optimales Zubehör und erleichtert Ihnen Ihre tägliche Arbeit. Doch was ist überhaupt ein Bohrmaschinenständer und worauf sollte ich bei diesem Bohrhammer Zubehör achten wenn ich mir einen zulegen möchte? In diesem Artikel erhalten Sie die Antworten auf Ihre Fragen.

In einen Bohrmaschinenständer kann eine handelsübliche Bohrmaschine eingespannt werden um senkrecht Löcher in ein darunter liegendes Material zu bohren. Doch bei der Anschaffung eines Bohrmaschinenständers sollte auf einige Punkte geachtet werden, da vermeintlich preiswerte Ständer ihre Tücken haben und mit ihnen nicht alle Arten von Arbeit erledigt werden können. Sollten Sie Wert auf eine hohe Präzision der Bohrlöcher legen, müssen Sie eine teurere Variante vorlieb nehmen müssen, die sich allerdings am Ende bezahlt machen wird. Die billigen Bohrmaschinenständer haben eine verringerte Qualität in Sachen Stabilität und mit ihnen können meist nur mit geringe Bohrdurchmesser gearbeitet werden.

Bohrmaschinenständer Vergleich

Sinnvolles Zubehör für Ihre Bohrmaschine (Quelle: Amazon)

Des Weiteren ist es wichtig, dass Sie beim Kauf eines Bohrmaschinenständers darauf achte, dass er eine ausreichende Zahl an Hub besitzt. Ein besonders großer Vorteil bei der Arbeit mit einem Stativ ist auch die erhöhte Sicherheit. Selbst Toleranzen sind mit diesem Zubehör kaum vorhanden. Daher sollten Sie überlegen, ob Sie sich nicht einen Bohrmaschinenständer zulegen wollen.

Gerade bei Arbeiten mit einer Bohrmaschine müssen Sie während der Arbeit darauf achten, die Maschine fest mit beiden Händen zu halten und zu bedienen. Bei einigen Arbeiten ist dies allerdings nicht möglich, sodass zusätzlich eine Hilfe benötigt wird. Dies kann dann in Form eines Stativs sein, wo Sie die Bohrmaschine befestigen und Ihre Arbeit perfekt erledigen können. Sollte der Bohrer im Material verkanten, kann es sehr schnell passieren, dass die Bohrmaschine wegreißt und es zu Verletzungen kommen kann. Auch hier leistet der Bohrmaschinenständer eine sichere und saubere Arbeit.

 

Vergleichssieger Bohrständer Bohrständer und Fräsständer WABECO

139,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot*
Bohrmaschinenständer kwb Bohrmobil

16,94 € 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot*
Bohrständer Wolfcraft 5027000

65,85 € 119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZum Angebot*

 

Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Dann können Sie in der großen Bohrständer Übersicht* auf der Seite unseres Partner-Shops bestimmt den Bohrständer finden, den Sie suchen.

 

Für wen eignet sich der Bohrständer?

Grundsätzlich eignet sich ein Bohrmaschinenständer für jeden Heimwerker. Praktisch ist auch, dass der Bohrmaschinenständer für quasi jede Bohrmaschine zu verwenden ist und dadurch viele Arbeiten erledigt werden können. Die Bohrmaschine kann mit der Spannvorrichtung knapp unter dem Ständer befestigt werden. Um jetzt eine präzise Bohrung machen zu können muss auf Stabilität besonders geachtet werden. Kleinste Schwankungen machen das Bohrergebnis zunichte. Durch die Standbohrmaschinen können Sie allerdings in Ihrer Werkstatt sicher sein, das diese auch präzise funktionieren.

Bohrer bei Bohrmaschinenständer

Ein Bohrer beim Bohrmaschinenständer. (Quelle: pixabay.com)

Für den Heimwerker ist ein Bohrmaschinenständer eine preisgünstige Lösung, da er seine Bohrmaschine, die er bereits besitzt, bequem in den neuen Ständer einspannen kann. Alternativ müsste er sich ein teures Elektrowerkzeug zulegen, was allerdings nicht zu empfehlen ist aufgrund der hohen Kosten und dem mehrfachen Nutzen seiner alten und guten Bohrmaschine. Durch den Bohrmaschinenständer wird das Einsatzgebiet der Bohrmaschine um einiges erhöht und selbst kleinere Teile können passgenau und durchbohrt werden, sowie entgratet und geschliffen.

Wichtig um eine Funktionalität gewährleisten zu können ist die Aufnahme der Bohrmaschine und die Beschaffenheit des Bohrfutters. In der Regel sind die Aufnahmen an der Bohrmaschine bis 43 mm im Durchmesser. Haben Sie also eine handelsübliche Bohrmaschine in Ihrer Werkstatt kann diese problemlos in einen Bohrmaschinenständer eingespannt werden.

 

 

Was kann ich mit dem Bohrmaschinenständer bearbeiten?

Metall bohren mit dem Bohrmaschinenständer

Metall bohren mit dem Bohrmaschinenständer. (Quelle: pixabay.com)

Ein Bohrmaschinenständer dient in erster Linie lediglich als Stabilisation für die von Ihnen eingespannte Bohrmaschine. Der Ständer selber kann also keine Bohrungen ohne passendes Gerät erledigen. Doch wird mit dem Einspannen der Bohrmaschine in den Bohrmaschinenständer die Flexibilität der Bohrmaschine deutlich erhöht, sodass Sie um einiges mehr mit Ihrem Elektrowerkzeug bearbeiten können, selbst in präzisestes Kleinstarbeit. Durch das Einspannen in den Bohrmaschinenständer verwandeln Sie Ihre Bohrmaschine in eine Standbohrmaschine, die in jeder guten Werkstatt vorkommen sollte.

Durch die Nutzung dieser selbst gebauten Standbohrmaschine erhöhen Sie die Sicherheit am Arbeitsplatz immens und können dennoch perfekte senkrechte Bohrungen in hartes Metall erzielen. Zusätzlich wird die Sicherheit beim Arbeiten noch erhöht, weil der Heimwerker das Werkstück mit beiden Händen festhalten kann und keine Hand selber an der Bohrmaschine ist. Die Bohrmaschine muss in einem Bohrmaschinenständer nicht mehr selber festgehalten werden, was unglaublichen Luxus beim Arbeiten und zusätzliche Sicherheit verschafft.

Tipp: Höchste Sicherheit ist mit einem Bohrmaschinenständer gewährleistet!

Natürlich gibt es deutlich hochwertigere Ständer für Bohrmaschinen, doch die von uns aufgeführten Bohrmaschinenständer erfüllen ihren Zweck und bieten neben höchstem Bedienkomfort noch die absolut notwendige Sicherheit beim Arbeiten. Außerdem ist die preisliche Einstufung absolut rentabel und attraktiv um sich einen Bohrmaschinenständer zulegen zu können. Im Vergleich zu teuren Standbohrmaschinen ist der Bohrmaschinenständer absolut empfehlenswert.

Bohrmaschinenständer Präzision

Hohe Präzision erreichen Sie nur mit einem Bohrmaschinenständer. (Quelle: pixabay.com)

 

Wie funktioniert dieses Werkzeug?

Die Hauptaufgabe eines Bohrmaschinenständers ist das Halten einer Bohrmaschine um mit dieser senkrechte Bohrungen zu erledigen und beide Hände frei zu haben, um das Werkstück festhalten zu können. Die Bohrmaschine muss also selber nicht mehr festgehalten werden, da diese im Ständer fixiert ist.

Bohrstaub Bohrmaschinenständer

Bohrstaub durch Bohren mit einem Bohrständer. (Quelle: pixabay.com)

Bei den meisten Bohrmaschinenständern gibt es weitere Funktionen zum Fixieren der Bohrmaschine wie beispielsweise einen integrierten Rückholer oder eine Tiefeneinstellung mit Tiefenstopp. Dadurch wird die Schnellverstellung beim Bohrung deutlich einfacher und die Präzision erhöht sich deutlich. Bei einigen Bohrmaschinenständern gibt es auch einen Arretierknopf, der dafür sorgt, dass man Serienbohrungen leichter erledigen kann. Wenn Ihnen das wichtig erscheint, weil Sie diese Aufgabe häufiger erledigen, sollten Sie beim Kauf eines Bohrmaschinenständers darauf achten.

Wie bereits erwähnt soll der Bohrständer die Hände ersetzen und für ausreichend Stabilität sorgen. Die Kraft eines Menschen ist begrenzt im Gegensatz zu der deutlich höheren Kraftaufnahme der Ständer für Bohrmaschinen. Mit diesem Stativ wird die eingespannte Bohrmaschine senkrecht nach unten gelassen um die Bohrung zu erzielen. Aus diesem Grund nimmt die Bohrmaschine im Bohrmaschinenständer eine senkrechte Haltung ein und wird in dieser Position fixiert. Durch dieses Einspannen verwandeln Sie die einfache Bohrmaschine in eine praktische Standbohrmaschine.

Abhängig vom Anschaffungspreis und den individuellen Anforderungen an das Gerät können weitere (wie oben beschriebene) Zusatzfunktionen enthalten sein, die das Verletzungsrisiko minimieren und die Arbeit in der Werkstatt deutlich erleichtern.

 

 

Leistungscheck

Daumen hoch

Da es die Bohrständer in vielen unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt gibt unterscheiden sich hier auch die jeweiligen Preisklassen. Beginnend mit einem einfachen Bohrmaschinenständer, der lediglich dazu genutzt wird um eine Bohrmaschine dort einzuspannen bis hin zu hochpreisigeren Bohrmaschinenständern, die sogar in die Wand fixiert werden können, ist für jeden Heimwerker meist das Richtige dabei.

Durch die Anschaffung eines Bohrmaschinenständers müssen Sie sich im Klaren sein, dass Sie dadurch ein ortsgebundenes Werkzeug besitzen, was allerdings auch standfest und sicher genutzt werden kann. Bei einigen Varianten kann in den Bohrständer auch das Werkstückk eingespannt werden, sodass Sie dieses auch nicht mehr selber festhalten müssen.

Hochwertige Bohrmaschinenständer haben außerdem Zusatzfunktionen wie Tiefeneinstellung mit Tiefenstopp. Dadurch beendet die Maschine automatisch das Bohren am vorab eingestellten Skalenring, sobald sie diesen erreicht. Vorher müssen Sie nur die Bohrtiefe einstellen und schon können Sie passgenau und bis zur Grenze die Bohrung erreichen.

 

 

Vorteile und Nachteile

 

Vorteile Bohrmaschinenständer

Bohrmaschinenständer Vergleich

 

 

 

 

  • ähnliche Funktionen wie Standbohrmaschinen
  • sehr preiswert in der Anschaffung
  • erhöhte Sicherheit beim Bearbeiten von Werkstücken
  • Selbst kleinste Werkstücke mit höchster Präzision bearbeitbar
  • deutlich hohe Präzision möglich

 

Nachteile Bohrmaschinenständer

Bohrmaschinenständer Vergleich - Nachteile

 

 

 

 

  • billige Bohrmaschinenständer haben Lücken in der Präzision
  • ortsgebundenes Arbeiten

 

Worauf kommt es an?

Grundplatte Bohrmaschinenständer

Eine gute Grundplatte ist wichtig bei einem Bohrständer. (Quelle: amazon)

Genau wie bei den meisten Elektrowerkzeugen und normalen Werkzeugen muss auch bei dem Bohrständer verglichen werden. Die wichtigste Eigenschaft bei einem Bohrmaschinenständer ist seine Stabilität während des Bohrens. Nur dadurch kann eine hohe Präzision erreicht werden und unterscheidet billige Bohrständer von den Guten. Billige Bohrmaschinenständer weisen oft eine mangelnde Verarbeitung an wichtigen Passstücken auf, sodass meist nach nur kurzer Zeit ein gewisses Spiel beim Fixieren auftritt, was im ersten Moment leider nicht direkt erkannt werden kann. Doch kleinste Abweichungen verursachen bereits eine Ungenauigkeit, was vor allen Dingen bei teuren Materialien wie Edelstahl zu großem Ärger und erhöhten Kosten führt. Achten Sie daher bei der Anschaffung von einem Bohrmaschinenständer in den Tests auf die Stabilität und Verarbeitung der einzelnen Teile.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass der Bohrständer eventuell Zusatzfunktionen beinhaltet. Ein Schnellspanner ist im ersten Moment teurer in der Anschaffung, erleichtert Ihnen aber die Arbeit und bringt Freude während des Bohrens. Eine Grundplatte ist die Basis und die Arbeitsfläche des Bohrmaschinenständers. Achten Sie hier auf die Größe dieser Grundplatte, denn diese ist entscheidend für das Einspannen des jeweiligen Werkstücks. Eine zu kleine Grundplatte ist vermeintlich günstiger, doch lassen sich bei ihr nicht alle Teile gut fixieren.
Außerdem ist es oft nützlich wenn der Bohrmaschinenständer über viele Einstellmöglichkeiten verfügt. Ebenso ist ein Tiefenstopp ein äußerst sinnvolles Feature. Dadurch wird verhindert, dass Sie weiter bohren als gewünscht und können so exakt die Tiefe festlegen zu der gebohrt werden soll. Besonders sinnvoll wenn Sie mehrere Bohrungen in gleicher Tiefe in kürzester Zeit erledigen wollen.

 

 

Wie reinige ich den Ständer?

Reinigung Bohrmaschinenständer

Die Reinigung bei einem Bohrmaschinenständer ist nicht schwierig. (Quelle. pixabay.com)

Durch das Reinigen des Bohrmaschinenständers wird die Lebensdauer dieses idealen Zubehörs deutlich verlängert. Doch gute Reinigung und Pflege eines Bohrmaschinenständers ist nicht besonders intensiv und kann in kurzer Zeit erledigt werden. Nach jeder Nutzung des Ständers sollte dieser mit einem feuchten Lappen abgewischt werden um abgelöste Spuren vom Werkstück zu entfernen. Nach einer gewissen Einsatzdauer empfiehlt sich die Führungsstange zu überprüfen. Dies ist meist nach 50 Betriebsstunden nötig um festzustellen, ob alle Verschraubungen noch fest sitzen und die Arbeitsplatte beim Arbeiten keinen Schaden erlitten hat. Vor Arbeitsbeginn sollte immer eine Sichtkontrolle durchgeführt werden um sicher zu gehen, dass man sich beim Arbeiten nicht verletzt und der Bohrständer einwandfrei funktioniert.

 

 

Zubehör für Ständer

Für den Bohrmaschinenständer, der eigentlich selber ein Zubehör ist, gibt es zahlreiches Zubehör zu kaufen. Viele dieser Zubehörartikel machen die Arbeit mit dem Bohrmaschinenständer deutlich angenehmer und vielfältiger. Beispielsweise können Sie sich einen Rundtisch zulegen oder einen Frästisch um die Werkstücke nach der Bohrung eventuell noch passend zu fräsen.

 

 

Worauf muss ich beim Kauf eines Bohrmaschinenständers achten?

Schlagbohrmaschinen Test - Wichig

Das aller wichtigste, worauf Sie beim Kauf eines Bohrmaschinenständers achten müssen ist die Stabilität. Renommierte Hersteller von Bohrmaschinenständern legen besonders viel Wert auf die Qualität ihres Zubehörs, insbesondere bei einzelnen Elementen wie Schrauben oder Griffen. Denn nur so ist eine optimale und verletzungsfreie Arbeit möglich. Bei guten Bohrmaschinenständern müssen Sie also nicht nach jeder Nutzung die Schrauben erneut anziehen, weil sie sich bei der Nutzung teilweise gelöst haben.

Hochwertige Ständer haben meist auch ein hohes Eigengewicht. Das ist nötig, damit der Bohrständer einen perfekten Stand hat und dadurch bereits seine Stabilität erreichen möchte. Dieser Ständer darf außerdem keine scharfen oder eckigen Kanten besitzen, da beim Abrutschen auch eine Verletzungsgefahr besteht. Achten Sie daher auch auf die Form des Ständers.

 

 

5 Gründe für einen Kauf

  1. Senkrechtes Arbeiten kann leicht erledigt werden
  2. Freie Hände beim Arbeiten ermöglichen das Festhalten des Werkstücks
  3. Sehr geringe Verletzungsgefahr bei einem Bohrständer
  4. Deutlich präziser als das Freihand-Arbeiten
  5. Verwandelt eine handelsübliche Bohrmaschine in eine Standbohrmaschine

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *